Der Bericht im deutschen Original Nachdem im deutschen Fernsehen ein Bericht darüber, wie Deutsche Post DHL seine Beschäftigten weltweit behandelt, ausgestrahlt wurde, appellieren die ITF (Internationale Transportarbeiterföderation) und die UNI Global …

Walton Pantland


 Der Bericht im deutschen Original

Nachdem im deutschen Fernsehen ein Bericht darüber, wie Deutsche Post DHL seine Beschäftigten weltweit behandelt, ausgestrahlt wurde, appellieren die ITF (Internationale Transportarbeiterföderation) und die UNI Global Union an das Unternehmen, diese Sache nun endlich ins Reine zu bringen. Anfang dieser Woche wurde das Verhalten des multinationalen Logistikriesen in der renommierten Fernsehsendung Report des Ersten Deutschen Fernsehens ARD ernsthaft hinterfragt, wobei es in erster Linie um den lang anhaltenden Kampf um Gewerkschaftsrechte in diesem Unternehmen ging.

In dem Bericht ging es um ernsthafte Anschuldigungen, nach denen Deutsche Post DHL die Rechte seiner Beschäftigten außerhalb Deutschlands verletze. Insbesondere wurde auf die Lage in der Türkei eingegangen, wo DHL sogar gegen nationales Recht verstoßen soll.

Ingo Marowsky, Koordinator für globale Organisationsarbeit der ITF – Lieferketten und Logistik, kommentierte dazu: „Die Sendung war ein weiterer Nagel im Sarg von DHLs Behauptung, dass bei seiner Tochter in der Türkei alles in bester Ordnung sei. Allerdings konnten wir dem Unternehmen bereits mehrmals nachweisen, dass dort Beschäftigte, die einer Gewerkschaft beitreten, unter dieser Entscheidung zu leiden haben.“

Dazu Alan Tate, Kampagnendirektor der UNI: „Die wiederholten Ausreden von DHL wirken allmählich etwas fadenscheinig. Das Unternehmen kann die Wahrheit nicht einfach weiter leugnen. Fakt ist, dass in einigen seiner weltweiten Niederlassungen gegen Arbeitnehmerrechte verstoßen wurde und auch weiterhin verstoßen wird. Deshalb haben wir Beschwerde bei der OECD und bei der deutschen Regierung eingelegt.“

UNI und ITF führen schon lange Kampagnen, um DHL dazu zu bringen, sein Versprechen, alle Beschäftigten des Konzerns fair zu behandeln, einzuhalten. Mehr dazu finden Sie unter www.respectatdhlturkey.org.

 


This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial License.
Author avatar

Walton Pantland

South African trade unionist living in Glasgow. Loves whisky, wine, running and the great outdoors. Walton did an MA in Industrial Relations at Ruskin, Oxford, and is interested in how trade unions use new technology to organise.

Read All Articles